Herzlich willkommen im Neuland-Shop!

Mein Einkaufswagen:

0
Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

0

Seminar und Workshop: Die 6 besten Stylingtipps

Seminar und Workshop: Die 6 besten Stylingtipps •

Von Simone C. Styger, freiberufliche Expertin für Stil

Menschen, die Seminare geben, Workshops leiten und Vorträge halten, stecken viel Geld ins Marketing, in eine schlanke Administration und in die eigene Aus- und Weiterbildung. Genau so wichtig wie Know-how und Erfahrung sind jedoch «weiche Faktoren» wie Ausstrahlung und Sympathie. Aus diesem Grund kommt dem professionellen Auftreten eine entscheidende Bedeutung zu.

Ein geschäftsmässiges Outfit muss weder besonders trendig noch besonders originell sein. Es soll zur Funktion und zum Anlass passen und niemals im Vordergrund stehen. Zudem müssen Kleidung, Schuhe und Accessoires gepflegt sein, in Schnitt und Grösse passen und dem Gesprächspartner Seriosität und Kompetenz vermitteln. Oder würden Sie einem Anlageberater bedenkenlos Ihr Geld anvertrauen, wenn er sie in einem Hawaihemd begrüssen würde? Wohl kaum. Vermutlich hätten Sie eher das Gefühl, dass er sich schon bald mit Ihrem Geld auf eine ferne Insel absetzt.

Zu einem professionellen Auftritt gehört nicht nur die äussere Hülle eines Menschen. Genauso wichtig ist die Fähigkeit, auf einen Gesprächspartner eingehen und die nonverbalen Zeichen erkennen zu können. Wer zudem die gültigen Benimmregeln kennt und diese situationsgerecht einsetzt, hat des Geheimnis des perfekten Auftritts bereits geknackt.

Die sechs entscheidenden Stylingtipps

1. Passen Sie die Kleidung Ihrer Persönlichkeit an

Die Kleidung muss in Schnitt, Farbe und Material zu Ihrer Persönlichkeit und zu Ihrem Körperbau passen. Das heisst: Keine zu langen oder zu kurzen Ärmel, Hosen und Krawatten, keine zu breiten Schultern und keine zu schweren Materialien. Am allerwichtigsten ist jedoch, dass Sie sich wohl fühlen. Wenn Sie sich eingeengt fühlen, werden Sie mit Sicherheit zu keiner harmonischen Ausstrahlung kommen.

2. Deuten Sie Körperformen nur sanft an

Der Schnitt Ihrer Kleidung soll Ihre Figur unterstreichen. Ganz enge Teile wirken nur bei sehr jungen und sehr schlanken Menschen. Oder in Modemagazinen. Wählen Sie Kleidungsstücke, die Ihre Körperformen lediglich sanft andeuten und nicht knalleng betonen.

3. Setzen Sie auf die Natur

Obwohl zur Zeit Kunstfasern den Modemarkt erobern, sollten Sie wo immer möglich Naturfasern wie Baumwolle, Wolle, Seide und Leinen bevorzugen. In diesen Stoffen kann Ihre Haut atmen und Sie fühlen sich erst noch wohler.

4. Verwenden Sie nicht mehr als 3 Farben.

Lenken sie nicht mit zu vielen Farben oder zu vielen Mustern von Ihrer Persönlichkeit ab. Sie machen es Ihrem Gegenüber damit nur unnötig schwer, sich auf Ihre Worte zu konzentrieren: Farbenprächtige Kleider sprechen für sich. Aber nicht für Sie.

5. Achten Sie auf die Qualität der Schuhe.

Schuhe sagen viel über den Träger aus. Ungepflegte Schuhe können ein sorgfältig gewähltes Outfit ruinieren, elegante Schuhe im Gegenzug ein einfaches Outfit aufwerten. Zum Business-Alltag gehören dunkle und geschlossene Schuhe, die niemals ohne Socken oder Strümpfe getragen werden.

6. Legen Sie Wert auf Accessoires.

Sehr oft erkennt man an kleinen Dingen ob jemand wirklich Stil hat und Wert auf Details legt. Eine passende Brille, dezenter Schmuck, eine wertvolle Aktentasche oder eine sauber geführte Agenda verraten Sorgfalt und Geschmack.

Bewertung 0/5 (0 mal bewerted)
© 2019 Neuland AG

Bitte warten...