Herzlich willkommen im Neuland-Shop!

Mein Einkaufswagen:

0
Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

0

Swipe to the left

So machen Sie Erfolg im Seminar greifbar

Was brauchen Personen, die Seminare und Workshops leiten, um Erfolg für die Teilnehmenden greifbar zu machen? Die Antwort ist einfach: 3 Tücher in verschiedenen Farben! Bereits nach 20 Minuten Jonglierunterricht haben die Teilnehmenden ein Erfolgserlebnis. Zusätzlich sind sie körperlich und geistig entspannt und offen für neue Lerninhalte.

13 Erfolgsfaktoren für Open Space Moderationen.

Ein Workshop mit 1’000 Teilnehmenden? Aber sicher! Bei einer Grossgruppenmoderation beantworten die Teilnehmenden verschiedene Fragen und leiten sie in konkrete Projekte über. Für alle Teilnehmenden ist es ein faszinierendes Erlebnis, bei einer Open Space Veranstaltung dabei zu sein, mit zu denken, mit zu reden und schon während des Workshops konkrete Resultate zu sehen.

Neuland Marker: Schreibspitzen wechseln.


Heute erklären wir Ihnen, wie Sie die Spitzen Ihrer Neuland Stifte ersetzen und damit bares Geld sparen. Das geht bei allen Neuland Markern. In unserem Video zeigen wir es Ihnen mit einem Neuland NoOne. Dazu benötigen Sie eine Schere sowie neue Spitzen aus dem Neuland Shop. Wenn ein Marker nicht mehr schön schreibt, müssen Sie ihn also nicht gleich ersetzen – eine neue Spitze reicht vollkommen.

  1. Ziehen Sie mit der Schere die alte Spitze heraus. Das benötigt ein wenig Kraft.
  2. Werfen Sie die alte Spitze in den Abfall.
  3. Nehmen Sie eine neue Spitze aus der Tüte.
  4. Halten Sie den Daumen und den Zeigefinger in die Griffmulde Ihres Markers. Der Daumen muss dabei zum Körper schauen; der Zeigefinger in die andere Richtung.
  5. Sie können sich auch am Nippel orientieren, den jeder Neuland Marker hat. Dieser Nippel muss nach oben schauen.
  6. Nehmen Sie nun die Ersatzspitze in die Hand. Der höchste Punkt der Ersatzspitze muss gegen den Körper schauen.
  7. Schieben Sie die Spitze mit leichtem Druck bis zum Anschlag in den Marker.
  8. Und schon haben Sie eine «neuen» Stift oder -korrekt ausgedrückt-: eine neue Spitze!
  9. Zum Schluss stellen Sie den Stift auf den Kopf, damit die Tinte in die Spitze fliessen kann.
#Neuland, #NoOne, #BigOne, #Spitze, #Schreibspitze

Graphic Facilitation: Frischer Wind für Seminare.

Die Moderationsmethode lebt von der Interaktion der Gruppe und dem Visualisieren der erarbeiteten Inhalte (Karten, Pinwände). «Graphic Facilitation» baut auf den gleichen Prinzipien auf, setzt aber rigoros die graphische Darstellung der Inhalte ins Zentrum. Die Methode wurde in den späten 60er Jahren in Kalifornien entwickelt und hat den Sprung nach Europa erst in den letzten 15 - 20 Jahren geschafft.

«Graphic Facilitation» hält Kernideen mit Worten und Zeichnungen fest. Während Seminare und Workshops im Gange sind, zeichnet der «Graphic Facilitator» (der «graphische Moderator») simultan von Hand auf möglichst grosse Papiere, die an den Wänden festgemacht werden. Das ermöglicht den Teilnehmenden den ständigen Kontakt zum Erarbeiteten und stimuliert den Austausch sowie die Kreation neuer Ideen. Die Teilnehmer sehen jederzeit den Fortschritt ihrer Arbeit und bleiben dank des Facilitators fokussiert auf den vorab geplanten Ablauf des Workshops.

«Graphic Facilitation» setzt visuelle Kommunikation als effektive Methode in Gruppeninteraktionen ein: «Graphic Facilitation» hilft die Komplexität von Gruppendiskussionen zu reduzieren. Es reflektiert die verschiedenen Perspektiven eines Themas, strukturiert Ideen und Gedanken und hält Informationen und Gefühle fest. So mobilisiert «Graphic Facilitation» die Gruppe und animiert sie zu mehr Kreativität. Gleichzeitig stellt «Graphic Facilitation» sicher, dass die Gruppe den Fokus nicht verliert. Last but not least stimulieren Grafiken beide Seiten des Gehirns und sorgen dafür, dass das Erarbeitete länger im Gedächtnis haften bleibt.

Die Vorteile von «Graphic Facilitation»

  • Graphische Symbole visualisieren Probleme, die verbal nicht oder nur schlecht ausgedrückt werden können.
  • Die Bildsprache geht über Sprachbarrieren und Kulturen hinaus und erleichtert die Kommunikation.
  • Die Bilder stimulieren die rechte Gehirnhälfte und tragen dazu bei, kreativer zu agieren
  • Die «Graphs» entstehen aus der Gruppenaktivität und ermöglichen jederzeit einen Rückblick.
  • Ideen können jederzeit am entsprechenden Ort wieder aufgenommen werden
  • Bilder visualisieren Stimmungen, Gefühle und «Ungesagtes», das verbal nie ausgesprochen würde
  • «Vielredner» erkennen ihren Aktivitätsüberfluss graphisch, die «Stillen» entsprechend ihre Inaktivität
  • Durch Vorlagen wird die Gruppe durch den Prozess geführt, bleibt fokussiert und hat am Schluss den Überblick ihrer Aktivität
  • Fertige «Graphs» dienen digitalisiert als Zusammenfassung, Trainingsmaterial, «Verkaufswerkzeug» oder beispielsweise als Teamleitbild.

In der Lernlandkarte Nr. 4 finden Sie alles, was Sie für den Einstieg in die Welt der Visualisierung und der visuellen Moderation wissen müssen.Graphic Facilitation: Frischer Wind für Seminare.


#Graphic Facilitation, #Seminare, #Teams, #Visualisieren, #Workshops

Das fliegende Ei. Ein Spiel zur Teambildung.

«Das fliegende Ei» ist ein ebenso lustiges wie kniffliges Spiel zur Teambildung. Es eignet sich perfekt, um neu gegründete Projektteams spielerisch auf ihre Aufgaben vorzubereiten. Die Aufgabe der Teams besteht darin, gemeinsam ein «Fluggerät» für ein rohes Ei zu entwickeln und dieses Fluggerät aus dem Dachgeschoss des Seminargebäudes auf die Reise zu schicken. Weiterlesen...

#Aufgabe, #Spiel, #Team, #Teambildung, #Training Veröffentlicht in: Spiele

So lösen Teams Probleme: 15 einfache Schritte

Die Einsatzmöglichkeiten der Moderationsmethode sind beinahe grenzenlos: Ob Ideenfindung im Marketing oder Konfliktbewältigung im Vertrieb – überall, wo aus Betroffenen Beteiligte gemacht werden sollen, sorgt die Moderationsmethode für nachhaltige Resultate. So konnte das Quartierrestaurant «Finsterwald» seine Führungskrise dank der Moderationsmethode in weniger als 5 Stunden lösen. Weiterlesen....

#Führungskrise, #Mitarbeiter, #Motivation, #Moderationsmethode, #Probleme, #Team Veröffentlicht in: Moderation

Seminar und Workshop: Die 6 besten Stylingtipps

Das Wörterbuch der Synonyme definiert: Professionell bedeutet «beruflich, fachkundig». Wer Seminare gibt, Workshops leitet und Vorträge hält, muss also fachkundig sein. Das liegt auf der Hand. Doch reicht es, genügend über die Materie zu wissen? Definitiv nicht! Menschen, die im Fokus stehen, müssen ihre Kompetenz auch wirksam unterstreichen. Diese 6 Stylingtipps helfen dabei. Weiterlesen...

#Stylingtipps, #Kleidung, #Seminar, #Workshop Veröffentlicht in: Gast

Tipps und Tricks: So schreiben Sie lesbar auf dem Flipchart

Das Thema des heutigen Videos ist: «Lesbar schreiben». Lesbar schreiben ist ganz einfach, wenn man 5 einfache Regeln beachtet. Diese 5 Regeln zeigt Ihnen heute Conny Wetter auf Plipchart-Papier. Video anschauen...

#Neuland, #Marker, #Stifte, #NoOne, #BigOne, #Flipchart, #Schrift Veröffentlicht in: Videos

So lernen Mitarbeitende Vertrauen

Damit Menschen in einem Team erfolgreich zusammenarbeiten, müssen sie sich gegenseitig vertrauen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Mit dem Vertrauensspiel «Gordischer Knoten» lernen Mitarbeitende von Unternehmen auf spielerische Art und Weise, einander zu vertrauen. Das Spiel ist eine gute Ausgangslage für eine anschliessende Diskussion oder einen anschliessenden Workshop zum Thema Vertrauen. Weiterlesen...

#Spiele, #Gruppen, #Manager Veröffentlicht in: Spiele
© 2015 Neuland AG

Bitte warten...